Das erste Experiment – Code programmieren

Damit die Leuchtdiode gleich blinken wird, benötigt der Arduino nun Quellcode (Sketch) zum ausführen. Das Arduino Entwicklungsboard kann nun per USB Kabel mit dem PC verbinden werden.

Beginne der Entwicklungsumgebung Arduino IDE mitzuteilen, welches Board angeschlossen wurde.

Gebe an an welchen USB Port das Board zu finden ist.
Die Com-Port Nummer kann bei dir eine andere Nummer haben.

Beispiel Sketch öffnen

In diesem Sketch sind Kommentar Zeilen (hier grau dargestellt), die immer mit /* beginnen und bis */ enden. Auch gibt es einzelne Zeilen, die ab den Doppelschrägstrich // Erleuterungstext ergänzen.
Diese Informationen sind für den Anwender aber in der Funktion bedeutungslos.

Hier habe ich sie mal gelöscht und mit eigenen Informationen ergänzt, um zu verdeutlichen, welcher Teil wichtiger ausführender Quellcode ist:

Wer sich das abtippen sparen möchte kann den Code hier kopieren:

void setup() {                       // Einmalige Vorbereitung
  pinMode(3, OUTPUT);      // Welcher Pin wird angesprochen? Ist es Eingabe oder Ausgabe?
                                     // Nehme Digitaler Pin 3 und es ist eine Ausgabe
}

void loop() {                        // Führe das hier aus und starte es immer wieder:
  digitalWrite(3, HIGH);   // Schalte LED ein (HIGH ist Spannung an)
  delay(1000);                       // Warte eine 1 Sekunde (1000 MS)
  digitalWrite(3, LOW);    // Schalte LED aus (LOW ist Spannung aus)
  delay(1000);                       // Warte eine 1 Sekunde (1000 MS)
}

Jetzt kann der Sketch auf den Arduino hochgeladen (Kompiliert) werden:

Jetzt blinkt die LED.
Versuche es mit weiteren Veränderungen im Sketch.
Zum Beispiel verändere die Taktfrequenz, in dem du die Wartezeiten vergrößerst mit Delay(2000);

Auf den Arduino Seiten gibt es zur Programmiersprache von Arduino eine Sprach-Referenz mit Erläuterungen und weiteren Beispielen.
Sie sind unterteilt in drei Hauptteile: Struktur, Werte (Variablen und Konstanten) und Funktionen.

Vorheriger Beitrag: Das erste Experiment – Verdrahte die Bauteile